Ablauf

Das Simulationstraining ist nur dann wirkungsvoll, wenn es in einer «sicheren» Lernumgebung stattfindet. Das heisst, es Bedarf ab der ersten Sekunde ein vertrauensvolles Lernklima und Verhältnis zu schaffen. 

Die Instruktoren tragen dazu bei, indem sie für alle Trainings
1) Erwartungen und Lernziele offen kommunizieren und auch abfragen,
2) auf die Besonderheiten der Simulationsumgebung hinweisen und die Teilnehmenden einladen, sich darauf einzulassen, in die Simulationswelt einzutauchen
3) die logistischen Notwendigkeiten erklären und
4) die Teilnehmenden in ihren Wünschen ernst nehmen

Ein Simulationstraining ist grob in 3 Teile eingeteilt. Es gibt eine Einführung, die Besichtigung des Simulators und des zu verwendenden Materials und dann die eigentlichen Simulationen mit Videoaufzeichnung und anschliessendem Debriefing.