Simulationstraining im BeSiC

ZIELE / KOMPETENZEN Die Teilnehmenden trainieren in realitätsnaher Arbeitsumgebung das Management kritischer Situationen, ohne Gefährdung des Patienten. Rund 70 % der medizinischen Behandlungsfehler werden durch menschliche Faktoren (Human Factors) verursacht. Human Factors sind nicht das mangelnde Fachwissen, sondern Probleme beim Umsetzen des Wissens, unter der Bedingung der Realität, Umgang mit Komplexität, Teamwork und Kommunikation in herausfordernden Situationen.
Sie:
  • lernen Human Factors zu erkennen und erarbeiten Strategien, um negative Auswirkungen auf die Patientensicherheit in der täglichen Arbeit zu vermeiden.
  • üben das Management von Critical Incidents, unter Berücksichtigung der Crisis Ressource Management (CRM) Grundsätzen. Diese CRM Grundsätze sind die Fähigkeit, das Wissen, was getan werden muss, auch unter ungünstigen und unübersichtlichen Bedingungen der Realität eines medizinischen Notfalls in effektive Massnahmen im Team umzusetzen.
ZIELGRUPPE Medizinische Fachpersonen aus den Bereichen Akut- und Notfallmedizin.
DAUER 1 Trainingseinheit dauert 4.5 Stunden
KOSTEN Gemäss Offerte
ZUSATZINFORMATION / VORBEREITUNG Voraussetzung: 6 - max. 8 Teilnehmende pro Trainingseinheit. Die Teamzusammensetzung entspricht dem Alltag (interprofessionell).
Vorbereitung: Es benötigt keine spezielle Vorbereitung.
Besonderes: SGAR und SGNOR Credits werden beantragt. Credits anderer Fachgesellschaften müssen durch den Kunden beantragt werden.
Die Trainings werden durch zertifizierte Simulationsinstruktoren aus dem Bereich Akutmedizin geleitet.
METHODIK Effizientes Lernen im Management von Critical Incidents unter Berücksichtigung der Crisis Ressource Management (CRM) Grundsätzen, in realitätsnaher Arbeitsumgebung im Simulationszentrum.
Praktische Fertigkeiten und die Human Factor-Aspekte des CRM können ohne Gefährdung von Patienten erlernt und geübt werden.
Die Simulationsschulungen sind zielgruppenorientiert und an deren Bedürfnisse angepasst.
Die Teams trainieren in ihrer gewohnten interprofessionellen Zusammensetzung.
KURSBESTÄTIGUNG / ZERTIFIZIERUNG Empfehlung: Jährliche Wiederholung (individuell).
Kursbestätigung: Teilnahmebestätigung in easylearn (Bildungsnachweis) oder in Papierform.
ANMELDUNG Interessierte melden sich bei besic@STOP-SPAM.insel.ch